Foto: Leuze Electronic
Sensoren für das Hochregallager

Laser-Lichttaster und Smart-Kameras bringen Schwung in die Intralogistik. Sensoren von Leuze electronic sind vor allem in der Intralogistik sehr verbreitet. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Lösungen für die Fachfeinpositionierung und die Fachbelegtkontrolle kombiniert mit einer Durchschubüberwachung.

 

Die neuentwickelte Smart-Kamera LSIS 472i, ein spezieller Gerätetyp innerhalb der LSIS 400i Smart-Kamera-Familie, wurde gänzlich auf die Fachfeinpositionierung vor allem im doppeltiefen Regal ausgerichtet. LSIS 472i detektiert kreisrunde Löcher beziehungsweise Reflektoren und bestimmt die Positionsabweichung in X- und Y-Richtung relativ zur Sollposition.

 

Einfacher mit reduzierter Sensorik


Bislang waren für diese Anwendung mehrere Lichtschranken notwendig. Jetzt benötigt der Anwender nur noch eine Kamera pro doppeltiefem Palettenfach. Aufgrund der integrierten Beleuchtung mit starkem Infrarotlicht lässt sie sich von Fremdlicht, keine Seltenheit im Lager, nicht stören.


Mit dieser Lösung reduziert sich der Aufwand für die Verkabelung und mechanische Befestigung. Die M12-Steckerverbindung erleichtert die Installation mit vorkonfektionierten Kabeln. Das Einlernen einer Lochposition mittels Teach-Modus erfolgt einfach und schnell.


Mit Web Config kann die Kamera über den Browser konfiguriert werden, es ist keine separate Parametriersoftware notwendig. Das erleichtert die Inbetriebnahme erheblich, denn es entfällt das aufwändige Ausrichten, Einstellen und Testen der Sensorik. Fehler bei der Inbetriebnahme werden maßgeblich reduziert.


Die Bildübertragung und damit die Prozessüberwachung im Betrieb erfolgt über FTP. Die Kamera verfügt über integrierte Schnittstellen für Feldbusse und Industrial Ethernet, zusätzlich für RS232 und Ethernet TCP/IP. Insgesamt stehen acht konfigurierbare digitale IO, zum Beispiel für die Positionierung des RGB, zur Verfügung.

 

Volle Paletten im freien Fall – nein danke!


Hat in einem automatisch betriebenen Lager das RBG die Zielposition erreicht, kann der Laser-Lichttaster HRTL 96B vorteilhaft zur Fachbelegtkontrolle eingesetzt werden. Denn dieser Taster verfügt über Funktionen, die beim Ein- und Auslagern von Paletten mit einem Regalbediengerät häufig benötigt werden.


Mittels Teach wird festgelegt, in welchem Abstand die Palette erwartet wird. Ist der Vorgang erfolgreich abgeschlossen, das heißt, die Palette ist am Platz und im richtigen Erwartungsfenster, so wird über einen externen Teach-Vorgang der tatsächliche Abstand zur Palette gemessen. Für den Fall, dass verbogene oder fehlende mechanische Absicherungen nicht sofort erneuert werden können, bietet sich der HRTL 96B als zusätzliche Überwachung an. Damit ist dieser eine kostengünstige Alternative zu aufwändigen mechanischen Durchschubüberwachungen.


Beispielsweise fährt im sogenannten Gabelzyklus die Bedienperson einfach das betreffende Fach an und startet per Tastendruck einen automatischen Vorgang, bei dem die Teleskopgabel des RGB ausgefahren, angehoben und wieder eingefahren wird. Kommt es beim Gabelzyklus zu einem Verschieben der Palette, so wird das vom Sensor innerhalb kürzester Zeit zuverlässig erkannt. Daraufhin stoppt die Gabel rechtzeitig, so dass die Palette nicht herunterfallen kann. Das Rücksetzen des Tasters in den sogenannten Fachbelegtmode erfolgt ohne Zeitverlust über einen zusätzlichen Eingang am Sensor, zum Beispiel während der Fahrt des RGB zum nächsten Ziel.


Das robuste Verhalten des Sensors HRTL 96B gegenüber Lichtquellen, Störkonturen im Nah- und Fernbereich und die Zuverlässigkeit auch bei verschiedenen Materialien, Oberflächen und ständig wechselnden Hintergründen, etwa durch vorbeifahrende RBG, ermöglichen eine maximale Anlagenverfügbarkeit.

www.leuze.com

 

 

Die LSIS 400i Baureihe

LSIS 400i zeichnet sich aus durch die motorische Fokusverstellung und die homogene Beleuchtung über Freiformflächen-Optiken. Neben Typerkennung, Positions- und Lagebestimmung, Anwesenheits-, Vollständigkeits- und Dimensionskontrolle kann die Smart-Kamera LSIS 400i zugleich auch überall dort eingesetzt werden, wo verschiedene Labels mit hoher Geschwindigkeit erfasst und ausgewertet werden müssen. Die Kamera liest gedruckte und direkt markierte 1D-/2D-Codes absolut zuverlässig und, unabhängig von Kontrast, auch in gespiegelter oder inverser Darstellung. Zudem verfügt sie über eine Messfunktion.

 

 

HRTL 96B kann noch mehr

Beim HRTL 96B Sensor handelt es sich um leistungsfähige, universell einsetzbare Lichttaster mit Hintergrundausblendung für besonders große Reichweiten. Ihr Funktionsprinzip (Lichtlaufzeitmessung) ermöglicht den Einsatz unter schwierigen Umgebungsbedingungen wie Glanz, Fremdlicht oder Störkonturen. Einfachste Bedienung, teachbare Schaltpunkte und eine Absicherung gegen das unbeabsichtigte Ändern der Schaltpunkte zeichnen diese Sensoren aus. Sie wurden optimiert für Positionieraufgaben und die zuverlässige Objekterkennung, zum Beispiel bei der Fachbelegtkontrolle, Riegelpositionierung und Auffahrsicherung, beispielsweise bei Hallenkränen.

 

Autor

Dipl.-Ing. (FH) Sven-Philipp Abraham ist Produktmanager für Identtechnik bei der Leuze electronic GmbH + Co. KG in Owen

 

16_1_IT_leuze_SEI.jpg

 

Beitrag aus dhf 1-2.2016

16_1_TS-dhf_188.jpg

Gerne können Sie dhf 1-2.2016 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ dhf
  
  
spacer