Der Beumer-Paletpac erstellt exakte, stabile und damit platzsparende Sackstapel
Prozesse reibungslos steuern 

In allen Belangen, Kunden aus einer Hand nachhaltige Lösungen zu bieten, ist der hohe Anspruch, mit dem die Beumer Group aus Beckum, Komplettanbieter für die Abfüll-, Palettier- und Verpackungstechnik, ihre Anlagen und Systeme entwickelt.

Um die Prozesse dieser Anlagen zu steuern, zu koordinieren und abzubilden, hat der Spezialist auch Warehouse-Management-Systeme (WMS) im Programm. 

 

Das Thema Sicherheit wird für Unternehmen aus Branchen wie der Getränke- und Lebensmittelindustrie oder auch in der Baustoff-, Elektronik- und Pharmaindustrie bei Transport und Lagerung von auf Paletten gestapelten Produkten immer wichtiger. All diese Waren müssen zuverlässig abgefüllt, palettiert und sicher verpackt werden, um sie ohne Schaden an die Abnehmer liefern zu können.


Der Intralogistik-Spezialist Beumer hat sein Produktportfolio um die Abfüllmaschine Beumer Fillpac erweitert und bietet damit als Komplettanbieter Anlagen und Systeme für komplette Verpackungslinien. Der Fillpac lässt sich flexibel in bereits bestehenden Verpackungslinien integrieren und kann ideal an die Gegebenheiten beim Kunden angepasst werden. In punkto Palettiertechnik bietet Beumer ein abgestuftes und umfassendes Spektrum an Hochleistungslagen-Palettierern für die Bildung von sicheren Ladeeinheiten an. Die geometrische Genauigkeit und Stabilität der palettierten Stapel ermöglichen eine problemlose Lagerung und gewährleisten eine sichere Förderung in die nachgelagerte Verpackungsanlage. Die kompletten Anlagen und Systeme sind gemeinsam mit der Fördertechnik, die Beumer ebenfalls im Programm hat, genauestens aufeinander abgestimmt und äußerst langlebig. Darüber hinaus passt Beumer seine Anlagen optimal an die Kundenbedürfnisse, wie zum Beispiel Maschinenkapazitäten, Produktionsausstoß oder Lagerfläche an. Um all diese Prozesse zuverlässig und effizient zu steuern, bietet der Intralogistik-Spezialist außerdem Warehouse- Management-Systeme (WMS), die sich individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Anwender zuschneiden lassen.

 

WMS stellt Prozesssteuerung sicher


Das Beumer WMS ist eine Webserver-basierte Anwendung, mit der sich der gesamte Verpackungsprozess, die Einlagerung und die Versandaufbereitung von Produkten optimal steuern und koordinieren lassen. In das System sind sowohl die Materialflusssteuerung, die Lagerverwaltung als auch eine Schnittstelle zum übergeordneten ERP-System des Kunden integriert. Alle Informationen aus der Verpackungslinie, der Etikettierung, der Einlagerung sowie dem Versand laufen hier zusammen. Damit ist eine vollständige und lückenlose Transparenz aller Produkte und Prozesse sichergestellt. Sämtliche an der Produktion beteiligte Personen können auf das System zugreifen – ob Disponent, Lagermitarbeiter oder Gabelstaplerfahrer. Die Funktionen und die grafische Benutzeroberfläche lassen sich dabei kundenspezifisch konfigurieren. Insgesamt sorgt das Beumer WMS für ökonomisch sinnvolle Abläufe, einen transparenteren Warenfluss und verkürzt so die Lieferzeiten. Erhält das ERP-System einen Kommissionierauftrag, schickt es die Informationen an ein verteiltes Steuerungssystem und an das WMS. Das verteilte Steuerungssystem überwacht und regelt den Materialfluss ab dem Silo, kontrolliert die Produktmengen, das Absacken, die Palettierung sowie die Ladungssicherung. Die verpackten Ladeeinheiten werden anschließend mit einem Barcode versehen. Das Beumer WMS befindet sich dabei im ständigen Datenaustausch mit dem ERP-System.


Werden die Ladeeinheiten auf der Förderanlage angeliefert, stapelt die Palettiertechnik die Kisten, Säcke oder Trays sicher und platzsparend auf Paletten. Auf Rollenbahnen gelangen diese Paletten anschließend zur Hochleistungsverpackungsanlage, der Beumer Stretch Hood. Die Haubenstretchanlage verpackt die beladenen Paletten in spezielle Klarsichtfolien. Die extrem stabile, witterungsbeständige Verpackung stellt die Warensicherheit der Produkte während der Lagerung und dem Versand sicher. Anschließend werden die Paletten mit einem Barcode versehen.


In das WMS ist zudem ein Gabelstapler-Leitsystem integriert. Dieses sorgt dafür, dass die palettierte und verpackte Ware ohne lange Zwischenlagerung verladen werden kann. Dazu überprüft das WMS, ob die Palette am Gurtförderer zur Abholung bereit steht, liest den Barcode ein, weist der Palette einen Platz zur Einlagerung zu und steuert den betreffenden Gabelstapler. Bei diesen Prozessen befindet sich das Beumer WMS im ständigen Datenaustausch mit dem ERP-System.


Mit dem Beumer WMS werden Fehler, die zwischen Produktion, Lagerung und Versand auftreten können, vermieden und ebenso zeitaufwendige Suchaktionen. Da alle Prozesse zeitlich definiert sind, wird eine automatische zeit- und bedarfsgerechte Materialreservierung und -bereitstellung ermöglicht. Der zwangsgeführte Lager- und Versorgungsprozess macht den Produktionsdurchsatz zudem deutlich schneller und effizienter. 

www.beumergroup.com

14_9_IT_beumer_SEI.jpg 

Beitrag aus der Jubiläumsausgabe 60 Jahre dhf Intralogistik - dhf 9.2014

14_9_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 9.2014 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktforumlar

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ dhf
  
  
spacer