Foto: Abus
Bewährte Technik neu interpretiert

Der neue ABUS Einträgerkran EHB ist für den flächendeckenden Materialtransport in Hallen konzipiert.

Durch den einfachen Aufbau mit zwei Schienen und einem Kranträger ist der EHB insgesamt sehr leicht. Dadurch ist die Installation auch in Leichtbauhallen mit geringer Tragfähigkeit möglich. 

 

Überall dort, wo etwas hergestellt wird, müssen Materialfluss- und Logistikaufgaben gelöst werden, in einem großen produzierenden Industrieunternehmen ebenso wie in einem kleinem Handwerksbetrieb. Für jeden dieser Kunden bietet ABUS Kransysteme aus Gummersbach maßgeschneiderte Lösungen auf der Basis von Standard-Kranen und Komponenten an, für Lasten bis zu 120 Tonnen. Im unteren Tragfähigkeitsbereich bis zwei Tonnen gehört das ABUS-Hängebahn- System zu den erfolgreichen Ideen in der Hebe- und Fördertechnik. Das System verbindet die Qualitäten eines stationären Hebezeugs mit der Mobilität eines Laufkrans, und das auf ökonomische Art und Weise. Seit über 30 Jahren können sich die ABUS-Kunden auf das bewährte modulare HB-System verlassen, denn es passt sich nahezu an jede Raum- und Hallengeometrie an und kann, dank seiner vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten, mit den Anforderungen unserer Kunden wachsen.

 

Rundum moderne Technik


Drei verzinkte Stahlprofile mit optimierten Bauhöhen und ein erstes Aluminiumprofil bilden die neue Basis für hohe Belastbarkeiten der Anlagen und leichtgängige, effiziente Materialbewegungen an den Arbeitsplätzen. Die neu gestalteten Fahrwerke unterstützen das ermüdungsarme Arbeiten, da sich Krane und Hebezeuge mit noch geringerem Kraftaufwand und geräuscharmer verfahren lassen. Innovativ sind auch die neuen Aufhängungen. Diese lassen sich an jeder Stelle von oben ins Profil einbauen und dämpfen mit ihrer verschleißfreien Gummilagerung das Lastpendeln. Besonders ist auch die neue Stoßverbindung zwischen den Profilen. Sie ermöglicht den Profilstoß an jeder Stelle, sogar direkt unterhalb der Aufhängung. Dies steigert die Flexibilität, da Profile und Basisbauteile ab Lager geliefert werden können.

 

Alles aus einer Hand


Abgerundet wird das ABUS-Lieferspektrum durch ein umfangreiches Programm an maßgeschneiderten Oberkonstruktionen zur Befestigung von Hängebahnsystemen. Dabei erhält der Kunde alle optimal aufeinander abgestimmten Komponenten aus einer Hand, eine weitere aufwendige Koordination entfällt. Jede ABUS-HB-Anlage, die das Werk verlässt, ist somit das Ergebnis einer individuellen Kundenberatung: so entstehen auf der Basis von standardisierten Profilen, Aufhängungen und Befestigungen bedarfsgerechte HB-Kranlösungen.

www.abus-kransysteme.de

15_7_KH_abus_SEI.jpg

Beitrag aus dhf 7/8.2015

15_7_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 7/8.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
17_9_Herstellerumfrage-KH_1.jpg
spacer
Online Werbung @ dhf
  
  
spacer