Foto: BYD
Sieger dank Batteriekonzept

„Über den Sieg und den IFOY Award 2016 in der Kategorie Gegengewichtsstapler bis 3,5 Tonnen Tragfähigkeit unseres BYD ECB18C Elektrostaplers freuen wir uns sehr. Diese Auszeichnung ist gleichzeitig eine Bestätigung der herausragenden Vorteile dieser Staplerbaureihe“, freut sich Javier Contijoch, Direktor BYD Forklift Europe.

 

Großes Aufsehen erregte der erstmalige Messeauftritt des BYD-Elektrostaplers ECB18C; von einer ausgewählten internationalen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachmedien auf der CeMAT 2016 mit dem IFOY ausgezeichnet. Schon direkt nach seiner Nominierung wurde der Stapler medienwirksam mit der Bewertung vorgestellt: „Der BYD-Elektrostapler braucht sich nicht vor einem Vergleich mit seinen europäischen Mitbewerbern scheuen. Ganz im Gegenteil, BYD-Elektrostapler bieten mit sparsamer und nachhaltiger Batterietechnologie einen wirklichen Mehrwert für die Anwender“, wertete ein Sprecher der Jurorenszene.

 

Offensiv mit BYD Lifepo-Batterietechnologie


„Warum sich mit der Kopie zufriedengeben, wenn man das Original haben kann? Die vielfältigen Anwendungen der BYD Lifepo-Batterietechnologie in unterschiedlichen Branchen bringen BYD einen Entwicklungsvorsprung und Sicherheiten, die unseren Kunden zugutekommen“, sagt Javier Contijoch, Direktor BYD Forklift Europe.


Am Anfang war die Batterie, zumindest beim Pionier, Entwickler und Trendsetter für die Lithium-Eisenphosphat-Batterien. Im Original der Zukunftstechnologie für Energieträger stecken inzwischen rund 20 Jahre BYD-Know-how. Der heutige Multikonzern BYD (Build your Dreams) hat sich in kurzer Zeit zum weltgrößten Hersteller von Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFePO4) entwickelt und investiert bedarfsgerecht weiter in neue Werke. Die Produktionskapazität soll damit wiederholt dynamisiert werden. BYD benötigt die Energieträger für eigenproduzierte Elektroautos, Elektro-Busflotten, Elektro-Kleinlastkraftwagen und Elektro-Nutzfahrzeuge, Flurförderzeuge und stationäre Stromspeichersysteme in einem aufstrebenden globalen Markt.


Die Lifepo-Batterie wird zur Gruppe der Lithium-Ionen-Batterien gerechnet, hat jedoch aufgrund der chemischen Zusammensetzung und des Entwicklungsvorsprungs optimale Werte: die umfangreiche zertifizierte Sicherheit, schnelle Wiederaufladung durch hohe Ladeströme, Wartungsbefreiung, längere funktionelle Lebensdauer, höhere Leistungsdichte und verbesserte Umweltverträglichkeit durch den Verzicht auf Cobalt oder andere Schwermetalle. Thermische Probleme, Membranschmelzung und Memory-Effekt sind ausgeschlossen. Die 80-Volt-Technologie der BYD Lifepo-Batterie macht die BYD-Elektrostapler zu robusten Kraftpaketen. Bei BYD Lifepo-Batterien wird als Kathodenmaterial Lithium-Eisenphosphat verwendet und die Anode aus hartem Kohlenstoff oder Graphit mit Lithiumanteilen hergestellt. Weitere Zutaten bleiben verständlicherweise das Geheimnis von BYD.

 

BYD-Elektrostapler geben Investoren neue Effizienzperspektive


Investitionsbedarf ist Chefsache. Das Management ist gefordert. Betriebskosteneinsparung von bis zu 40 Prozent durch modernste wartungsfreie Lithium-Eisenphosphat-Batterie kombiniert mit bedienerfreundlicher Highspeed-Wiederaufladungstechnik von BYD erleichtern die Entscheidungsfindung. So phantastisch der Spareffekt klingt, so nachweislich real ist er. Mit keiner anderen angewandten Technik in den intralogistischen Prozessen besteht ein ähnliches Einsparungspotential. Die Differenz zwischen konventionellen, klassischen Blei-Säure-Batterien und BYD Lifepo-Batterien ist einfach zu groß und die Vorteile letzterer unübersehbar. Die BYD Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie besticht mit einer ultralangen Lebensdauer und einer außergewöhnlichen Garantie von acht Jahren oder 10000 Betriebsstunden. Der Stapler kann nach Ende der Garantiezeit noch weitere Jahre eingesetzt werden, da immer noch mindestens 65 Prozent der Batteriekapazität vorhanden sind. Das Wiederaufladen ohne Batteriegasung spart Kosten für teure, spezielle Laderäume. Lagerräume für Batterien und Wechselbatterien mit Wechselequipment entfallen. Dies bringt eine neue Freiheit oder Perspektive für wirtschaftlichere Möglichkeiten in der betriebswirtschaftlichen Gestaltung bei Handel, Handwerk und Industrie. Mit innovativen Produkten und fortschrittlichem Produktionsstandard modernster Herstellung reflektiert BYD auf die neuen Anwendungs- und Marktmöglichkeiten. Die Tatsache, dass Anwender in der deutschen Wirtschaft sich hinter die einsatzerprobten BYD-Elektrostapler und -Lagertechnikgeräte der neuen Generation, sowie Unternehmen und private Anwender sich europaweit hinter die BYD Elektro-Pkws und Elektro-Busflotten stellen, ist exemplarisch. Wie weit sich der „Green-Liner“ BYD der Elektromobilität verschrieben hat, dokumentiert zudem die Reihe der neu entwickelten Elektro-Lkws bis hin zur Zugmaschine.

 

ECB 18C Elektrostapler – so sehen Sieger aus


Die BYD-Elektrostapler aller Tragfähigkeitsklassen bieten vom Start weg volle Power. Der ECB 18C mit 1,8 Tonnen Tragfähigkeit in 3-Rad-Ausführung arbeitet bereichsübergreifend für Transport- und Stapeleinsätze. Die modernste Energieträger- und Energietransfertechnologie, bestehend aus einer im Stapler fest verbauten, wartungsfreien, BYD Lithium-Eisenphosphat-Batterie und einem standortunabhängigen, transportablen BYD Highspeed-Ladegerät mit 80 Volt setzt neue Effizienzstandards. Der 1,8 Tonner bezieht seine Energie von einer BYD Lifepo-Batterie mit 80 Volt und 230 Amperestunden. Komfortabel ist das ergonomische Fahrer-Cockpit mit Grammer MSG-Fahrersitz, in die Armlehne integrierten Minihebeln für ermüdungsfreie Fingertip-Bedienung und das übersichtliche Multifunktionsdisplay für die Betriebsinformationen. Angezeigt werden Fahrgeschwindigkeit, verbleibende Batterieleistung, Betriebsstunden und Gesamtbetriebsstunden. Drei vorgegebene Geschwindigkeitsmodi stehen zur Auswahl. Zur Ausstattung zählen nichtkreidende Superelastikreifen. Standard sind ebenfalls LED-Beleuchtung und -Rundumleuchten. Wartungsfreie Dual-AC-Wechselstrommotoren für Frontantrieb und Ölbadlamellen-Bremsen sind in dem BYD-Elektrostapler verbaut. Die automatische Geschwindigkeitsreduzierung bei Kurvenfahrten verbessert die Seitenstabilität und minimiert das Kipprisiko. Ein Bremsassistenzsystem stoppt den Stapler beim Lösen der Bremse an Steigung oder Gefälle und verhindert dadurch ein Wegrollen. Ein Überladungsschutz greift bei Nennlast-Überschreitung ab zehn Prozent durch Abschalten des Hubmotors.


Die Hubmast-Varianten unterschiedlicher Bauhöhen, Freihubwerte, integrierter Seitenschieber und Zinkenverstellgeräte lassen einsatzbezogene, individuelle Konfigurationen zu. Zwischen verschiedenen Schutzverglasungs- oder Kabinenvarianten für einfachen Aufbau oder Nachrüstung kann ebenfalls gewählt werden.

www.byd.com

16_6_FFZ_byd_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 6.2016

16_6_TS-dhf_188.jpg 

Gerne können Sie dhf 6.2016 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer


SL_Banner_180x90-v2.jpg


Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_6_FFZ_UMF_start_188.jpg
spacer
Enzyklopädie der Flurförderzeuge
Enzy-cover-188.jpg
 
spacer
Online Werbung @ dhf