Foto: BYD
Kosteneffiziente und nachhaltige Batterietechnik

Unter dem Motto „Save money. Safe battery. Safe future.“ präsentiert die Firma BYD zur CeMAT 2016 ihre neuesten Entwicklungen.

Mit modernster Batterietechnologie ausgestattet, bieten die aktuellen Flurförderzeuge hohe Einsparungspotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

 

Alle BYD-Elektro-Flurförderzeuge sind mit der mehrfach sicherheitszertifizierten Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnologie ausgestattet, die einen echten Mehrwert darstellt. Kurzes Zwischenladen ist mit dieser Batterietechnologie ohne negativen Memory-Effekt möglich. Das komplette Nachladen dauert zum Beispiel bei einem T50-Schlepper nur eine Stunde. Gerade im Mehrschichtbetrieb werden dadurch hohe Einsparungen erreicht: Keine zusätzlichen Kosten für Wechselbatterien, Zeiten für Batteriewechsel entfallen, kein gesonderter Batterieraum erforderlich und bis zu 40 Prozent Energieeinsparung. Nach acht Jahren oder 10000 Stunden sind 65 Prozent der Batteriekapazität noch garantiert.


„Als größter Hersteller von wiederaufladbaren Batterien kann BYD diese zukunftsträchtige Technologie bereits heute anbieten. BYD-Stapler rechnen sich vom ersten Tag an, da sich die deutlichen Einspareffekte sofort auszahlen. Das bedeutet für Unternehmen eine neue Flexibilität, die Betriebskosten spart und die Wettbewerbsfähigkeit fördert“, erklärt Javier Contijoch, Direktor BYD Forklift Europe.


Allein durch den Wegfall zum Beispiel von separaten Batterieräumen verändert die neue Batterietechnologie nicht nur grundlegend die Logistik-Planung der Kunden, sie erlaubt bereits in der Entwicklungsphase eine neue Herangehensweise. „Der Verzicht auf Batteriewechsel ermöglicht eine robustere und langlebigere Fahrzeugkonzeption. Das Chassis und die Batterie werden zu einer starken strukturellen Einheit, die als stabilisierender Faktor fest in das Fahrzeug integriert ist“, erklärt der Firmensprecher und hebt zusätzlich die umweltfreundlichen Aspekte hervor, „BYD-Flurförderzeuge verbrennen keine fossilen Brennstoffe, verwenden keine Säuren, stoßen keine aus diesen Säuren entstehenden Gase aus und enthalten keine Schwermetalle.“

 

Ultra Safe BYD Fe Battery


„Die Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnologie bietet viele Vorteile. Unter anderem die sehr lange Lebenszeit der Batterie. Sie ist in einem breiten Spektrum an Umgebungstemperaturen einsetzbar. Die Batterien erfüllen hohe Sicherheitsstandards, die von mehreren unabhängigen internationalen Institutionen zertifiziert sind“, versichert Javier Contijoch.


Alle BYD-Elektrofahrzeuge und -Energiespeichersysteme werden mit wartungsfreien Lithium-Eisenphosphat-Batterien ausgestattet. Diese sind verschiedenen Härtetests unterzogen worden und wurden mit den Sicherheitszertifizierungen UL 1642, UL 2580, UN 38,3 und QC/T 743 ausgezeichnet. Unter anderem absolvierten sie erfolgreich Sicherheitstests für Entflammbarkeit, Kurzschluss, Einschlag, Aufprall, Bruch, Vibration, Schlag- und Stoßfestigkeit, Wasserabweisung, Hitze- und Kältebeständigkeit und Korrosion. Zusätzlich bestanden die Batterien Crashtests mit 20 und 64 Kilometer pro Stunde.

 

Markante Auszüge aus dem Innovations-Check


Beim Thema „Marktrelevanz“ wird auf die „Zufriedenheit vieler Kunden“ aufgrund des hohen technischen Niveaus hingewiesen. Die bei BYD-E-Staplern fest verbaute, wartungsfreie Lithium-Ionen-Batterie mit Eisenphosphatkathode „führt zu einem flexibleren Betrieb, einem besseren Geräteausnutzungsgrad sowie zu einer höheren Umweltverträglichkeit. Die Relevanz dieser Entwicklung kann als sehr hoch eingestuft werden, da die Innovation allen Kunden Vorteile bietet.“


Ein weiterer wichtiger Punkt beschäftigt sich mit dem „Kundennutzen“. Hierbei wird die „deutlich effizientere“ Schnellladefähigkeit während Betriebspausen erwähnt. „Vor allem im Schichtbetrieb können dadurch zusätzliche Batterien im Batterie-Pool eingespart und der Raumbedarf für die Ladestation verkleinert werden.“ Die beim „Bremsen erzeugte Energie“ kann von der Batterie besser aufgenommen werden, was zu „geringerem Energieverbrauch“ führt.


Ein besonderer Stellenwert kommt den Vorteilen der Lithium-Ionen-Technologie als echter Innovation zu. Durch „die Verwendung des Eisenphosphats als Kathodenmaterial sind deutliche Vorzüge“ gegeben. „Die Batterie hat eine höhere Leistungsdichte, was vor allem bei Flurförderzeugen positive Effekte hat.“ Bescheinigt wird „eine höhere Lebensdauer und bessere Betriebssicherheit.“ Längere Kühlhauseinsätze werden „durch eine Niedertemperaturbeständigkeit im Bereich von bis zu minus 40 Grad Celsius möglich“. Einsätze bis zu plus 60 Grad Celsius sind ebenfalls problemlos. Die Umweltfreundlichkeit und eine günstige Entsorgung der Batterie wird durch den „Verzicht auf Kobalt“ und einen „geringeren Lithiumbedarf“ erreicht.


Bei einer Garantiezeit von acht Jahren „überdauert die Lebenserwartung der Eisenphosphat-Batterien die von konventionellen Blei-Batterien deutlich und macht eine spätere Anschaffung einer Ersatzbatterie überflüssig.“ Dies führt zu einer Amortisation innerhalb weniger Jahre.

 

Entscheidender Wettbewerbsvorteil


Viele Entscheider haben bereits erkannt, dass der Einsatz dieser Zukunftstechnologie ihrem Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil einräumt. Wollen Unternehmen die Effizienzpotenziale der wirtschaftlich arbeitenden BYD-Elektrostapler mitnehmen, müssen Neuausrichtungen angedacht und Entscheidungen auf höchster Führungs- und Managementebene getroffen werden. Umweltschädliche, etablierte Antriebs- und Energieträgersysteme bei Staplern sollen in Bälde der Vergangenheit angehören und werden durch effiziente langzeitfunktionelle BYD-Batterietechnik ersetzt. Der Rotstift rechnet mit bis zu 40 Prozent Betriebskosteneinsparung. In der Zwischenzeit treibt BYD die Entwicklung effizienter umweltschonender Konzepte für Materialfluss, Personentransport und Energiemanagement weiter voran.


BYD bietet in Deutschland, der Niederlande, Belgien, Schweiz, Irland und Portugal ein leistungsstarkes Netzwerk von Vertragshändlern in Kundennähe. In Frankreich, Großbritannien, Spanien, Österreich und weiteren europäischen Ländern ist das Händlernetzwerk aktuell im Aufbau.

www.bydforklift.com

 

Beitrag aus dhf 5.2016

16_5_TS-dhf_188.jpg 

Gerne können Sie dhf 5.2016 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer


SL_Banner_180x90-v2.jpg


Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_6_FFZ_UMF_start_188.jpg
spacer
Enzyklopädie der Flurförderzeuge
Enzy-cover-188.jpg
 
spacer
Online Werbung @ dhf