Dirk Landefeld, TMHD
Aufarbeitung nach Maß

Auch die Toyota Material Handling Deutschland GmbH arbeitet Miet- oder Leasingrückläufer zu hochwertigen Gebrauchtfahrzeugen auf.

Dirk Landefeld, verantwortlich für das Miet- und Gebrauchtgeschäft bei TMHD, erläutert das Aufarbeitungskonzept und zeigt auf, dass der Kunde dabei nicht auf gewohnte Toyota-Qualität verzichten muss.


Herr Landefeld, Sie sind Mitglied der TMHD-Geschäftsleitung und leiten das Miet- und Gebrauchtgeschäft!


Dirk Landefeld: Ja, ich verantworte bei TMHD seit 2012 das Miet- und Gebrauchtgeschäft und bin zugleich für alle angeschlossenen Werkstätten verantwortlich. Unser Ziel ist, den Umsatz mit Miet- und Gebrauchtstaplern stetig auszubauen. Und das gelingt: Das Kurzzeit-Mietgeschäft konnten wir binnen zwei Jahren um 18 Prozent, das Gebrauchtgeschäft um 36 Prozent steigern. Überdies erhöhte sich die Anzahl der langfristig vermieteten Stapler um 19 Prozent. Es ist keine Frage, wir wollen weiter wachsen.

 

Wie geschieht konkret die Vermietung?


Unser Netzwerk besteht aus 40 Mietstützpunkten, in denen der Interessent aus dem umfangreichen Angebot an Mietstaplern wählen kann. Das schafft Flexibilität, um etwa bei saisonalen Spitzen oder plötzlich auftretenden Kapazitätsengpässen gewohnt schnell die Transporte umzusetzen. Laufzeiten zwischen 24 Stunden und 84 Monaten sind bei Mietgeräten möglich. Das Gerät ist innerhalb von ein bis zwei Tagen bei unseren Kunden. In besonders dringenden Fällen realisiert unser Netzwerk die Lieferung am selben Tag.

 

Warum interessieren sich potentielle Käufer für Gebrauchtstapler? Ist es rein der Preis?


Es sind vier starke Argumente, die für Second-Hand-Geräte sprechen: Der Kunde will den Anschaffungsaufwand mindern oder er benötigt einen Stand-by- Stapler für seine Flotte. Es gilt im Unternehmen auch weniger intensive Einsätze abzudecken. Nicht zuletzt erweist sich der Kauf von Gebrauchtgeräten als kostengünstige Alternative für Nutzer, die den Faktoren Zuverlässigkeit und ständige Einsatzfähigkeit einen hohen Stellenwert zuteilwerden lassen. Viele Interessenten entscheiden sich für Gebrauchtstapler; so können sie individuell auf Geschäftsentwicklungen reagieren. Für jeden Kunden bieten wir das passende Aufarbeitungspaket.

 

Second Hand statt Neu – bedeutet das nicht Einbußen in puncto Qualität?


Keineswegs. Nicht bei Gabelstaplern von Toyota. Im Gegenteil: Wegen der besonderen Langlebigkeit und hohen qualitativen Standards sind Gebrauchtstapler von Toyota Material Handling sogar besonders begehrt. Dafür gibt es einen guten Grund. Neben der an sich schon hochwertigen Verarbeitung unserer Geräte liegt das vor allem an der Geräteherkunft, der Auswahl und der Aufbereitung. Wir verwenden ausschließlich Miet- oder Leasinggeräte, die durch unseren Service betreut wurden. Darüber hinaus unterziehen wir jedes Gebrauchtgerät einer intensiven Qualitätskontrolle. Nur Geräte, die unsere Standards erfüllen, werden für das Endkundengeschäft aufgearbeitet.


Weltweit gilt das Toyota-Produktionssystem (TPS) als Benchmark für hocheffiziente Produktion, Kosten- und Qualitätsführerschaft und ständige Verbesserung. Nach den Prinzipien des TPS ist auch die Arbeit im Werkstattbereich organisiert. In Isernhagen gewährt ein etwa 20 Meter langes Schaufenster an der Gebäudefront Einblick in die Zentralwerkstatt. Kunden, Anwohner und Passanten sehen so, wie schlank, effizient und transparent die Arbeit in unsrem Haus ist.

 

Gleiche Qualitätsstandards bei der Aufarbeitung der Fahrzeuge zu garantieren, wenn die Aufarbeitung neben der Zentralwerkstatt in Isernhagen auch bei allen Händlern, in den Stapler Centern und Niederlassungen durchgeführt wird, ist sehr schwierig. Wie garantieren Sie Ihren Kunden gleiche Qualitätsstandards?


Wie bereits erwähnt, arbeiten wir in unseren Werkstätten nach TPS-Standards. Zusätzlich werden alle Werkstätten nach dem weltweit geltenden ASEC (After Sales Service Evaluation and Certification) System beurteilt – ein Toyota-internes Qualitätsaudit, welches in vielen Bereichen über den marktüblichen Standard hinausgeht. Dieses stellt ebenfalls den hohen Anspruch an die Aufarbeitungsqualität sicher.

 

Wie genau sieht Ihr Angebotsspektrum aus? Welche „Pakete“ schnüren Sie Ihren Kunden?


Toyota Material Handling lässt dem Nutzer von Gebrauchtgeräten die Wahl zwischen drei Qualitätspaketen: Basic, Premium und Premium Plus. Bei dem Produktangebot bestehen Unterschiede zum Beispiel in Bezug auf Garantiezeit, Gerätehistorie, Alter, Bereifung, Lackierung, Batteriezustand und so fort. Immer gilt: Das TPS und die ausschließliche Verwendung hochwertiger Toyota-Ersatzteile versetzt uns in die Lage, während der Garantiedauer über die reine Gewährleistung hinaus dem Käufer eine Funktionsgarantie mit auf den Weg zu geben. Das hebt uns ab. Der Kunde kann sich garantiert auf Toyota verlassen!

 

Was wird standardmäßig bei einer Aufarbeitung ausgetauscht? Werden alle Betriebsstoffe, wie Bremsflüssigkeit, Motor- und Hydrauliköl, und alle sicherheitsrelevanten Teile ausgetauscht? Wird das Fahrzeug immer komplett neu lackiert und die Batterie ausgewechselt?


Kunden, die sich für ein Gebrauchtgerät von Toyota entscheiden, benötigen in der Regel ein robustes Arbeitsgerät, das Ihnen zuverlässige Dienste leistet. Dafür sorgen wir in jedem Fall durch unsere Geräteauswahl und -aufarbeitung. Der Kunde erhält immer ein werkstatt- sowie UVV-geprüftes Gerät. Damit entspricht es den hohen Sicherheitsansprüchen Toyotas. Je nach Angebot (Basic, Premium oder Premium Plus) wählt der Kunde aus einer Basis- bis hin zur neuwertigen Premiumaufarbeitung. Damit bieten wir ihm ein Höchstmaß an Flexibilität.

 

Wird bei den Gebrauchtgeräten ein spezieller Fahrzeugtyp besonders häufig nachgefragt?


Frontstapler erfreuen sich auch im Gebrauchtgeschäft großer Beliebtheit. Vor allem unsere Kunden, die Geräte selten, jedoch für verschiedene Einsatzzwecke benötigen, greifen gerne auf unser Frontstaplerangebot zurück.

 

Herr Landefeld, ich bedanke mich für das Gespräch.

www.toyota-forklifts.de

15_6_IV_FFZ_toyota_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 6.2015

15_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer

 

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer