Voll auf Digital-Kurs

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit dem Claim „Smart Supply Chain Solutions“ geht die diesjährige CeMAT vom 31. Mai bis zum 3. Juni in Hannover an den Start. Im Fokus der Messe steht die weiter fortschreitende Digitalisierung des gesamten Logistikprozesses und die damit immer stärkere Vernetzung der kompletten Wertschöpfungskette.

 

„Industrie 4.0 im logistischen Kontext ist das Trendthema der CeMAT. Demnach werden künftig alle Behälter oder Ladungsträger und Transportmittel sowie das Transportgut selbst mit Intelligenz ausgestattet werden. Prozesse können dadurch hochflexibel gestaltet und überwacht werden. Dabei sind Geschwindigkeit, Präzision, Flexibilität und Verfügbarkeit entscheidende Wettbewerbsfaktoren in der Abwicklung logistischer Prozesse. Grundlage dafür ist die Digitalisierung, die der Branche einen weiteren positiven Schub geben wird“, sagte Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG im Vorfeld der CeMAT.


Diesem Trend folgend gewinnt aktuell auch die Software zunehmend an Bedeutung. Mit dem neuen Ausstellungsschwerpunkt Logistics IT trägt die CeMAT dieser Entwicklung Rechnung. „Ohne intelligente oder smarte IT-Lösungen ist die Logistik nicht mehr denkbar. IT ist Innovationstreiber in der Logistik. Dabei schaffen das mobile Internet und die Einbeziehung jedes Endanwenders in die Prozesskette völlig neuartige Möglichkeiten“, ergänzte Gruchow. In Hannover sind vor allem Lösungen zu sehen, die den Einstieg in die Logistik-4.0-Welt erleichtern. So präsentiert sich erstmals auch SAP auf der CeMAT und zeigt integrierte Systeme für die einfache Direktanbindung von Lagerautomation und der gesamten Lagertechnik. Großes Potenzial hätten aus Sicht des Software-Riesen dabei Cloud Computing-Lösungen und die Augmented Reality-Technik, etwa für intelligente Datenbrillen für Pick-by-Vision-Anwendungen.


Für die großen Staplerhersteller stehen Themen wie intelligente Verknüpfung von Hard- und Software, Automatisierung und Energieeffizienz im Mittelpunkt ihrer Messeauftritte. Jungheinrich stellt zum Beispiel sein Logistik-Interface vor, das als Middleware eine reibungslose Kommunikation zwischen Lager-Equipment und Unternehmenssoftware sicherstellt und die Schnittstelle zwischen Stapler und Lagerverwaltungssystem schafft. Still kommt mit seinem intelligenten Robotik-Kommissionierer IGo neo und Toyota mit neuen intelligenten Staplern, den Smart Trucks.


Abgerundet wird das CeMAT-Programm durch ein vielfältiges Angebot an Guided Tours. Die Rundgänge greifen inhaltlich aktuelle Trendthemen, wie Smart Picking, Smart Packaging, Smart Warehousing, Smart Logistics & Services und Smart Move and Lift, auf und zeigen hierzu eine interessante Auswahl an aktuellen Lösungen.

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Messetage in Hannover!

 

Herzlichst

Christoph Scholze

 


Über Ihre Anregungen und Ihr Feedback
freue ich mich:

Christoph Scholze
Ossietzkystr. 1
80686 München
Telefon 0 89 / 58 99 89 85
scholze@agt-verlag.de

 

Editorial aus dhf 5.2016

16_5_TS-dhf_188.jpg

Gerne können Sie dhf 5.2016 mit vielen interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de        

oder:      Kontaktformular

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

 

spacer

 

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer