Millionengrenze überschritten 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es ist ein guter Jahresausklang! Nach Auswertung des umfangreichen Zahlenwerks der „Weltrangliste für motorisierte Flurförderzeuge“ hat der Markt für Flurförderzeuge im Jahr 2013 spürbar zugelegt und zum ersten Mal die Millionengrenze an Fahrzeugen überschritten.

 

Zudem attestiert der Autor der Weltrangliste (ab Seite 18 der Printausgabe), dass dieses erfreuliche Wachstum nicht auf einem kurzfristigen Verkaufspeak basiert, sondern eine langfristige Marktentwicklung darstellt. Diesen Trend unterstreichen zudem die Ergebnisse des dritten Quartals 2014, die auch für das laufende Jahr globale Zuwächse im Bereich der Flurförderzeuge prognostizieren.


Natürlich bleiben die Flurförderzeuge auch in 2015 im Fokus unserer Berichterstattung. Darüber hinaus stehen jedoch noch viele weitere spannende Themen auf der Agenda von dhf Intralogistik. So war beispielsweise eine der Kernfragen auf dem Informationstag „Lagertechnik“ des VDMA Anfang November in Frankfurt: „Wie lassen sich Energiekosten und CO2-Emissionen mit intelligenten Steuerungsstrategien im Hochregallager senken?“ Ein Thema, das zukünftig für viele Lagertechnikanbieter stärker in den Mittelpunkt bei der Neu- und Weiterentwicklung ihrer Lösungen rücken wird. Ebenso wurden Sicherheitsfragen zum Betrieb von Hochregalen, wie die Auswirkungen von Kollisionen zwischen dynamisch arbeitenden Regalbediengeräten und Regalanlagen, in aller Tiefe erörtert. Denn im Ernstfall können die unterschiedlich wirkenden Kräfte zum Absturz einer Palette oder sogar zum Einsturz eines ganzen Regals führen.


Abgerundet wurde das Veranstaltungsprogramm mit einem Beitrag über die Rolle der Intralogistik in Sachen Nachhaltigkeit durch Optimierung und Einsparung von Energie. Ein wichtiger Schlüssel dafür ist die Automatisierung und damit die intelligente Vernetzung der verschiedenen technischen und physischen Komponenten im Lager. Dazu präsentierte Dr. Wilfried Kugler, Ressortleiter IT-Operation bei Viastore Systems, in seinem Vortrag „Produktionslogistik – auf dem Weg zur Industrie 4.0“ zukunftsweisende Konzepte, wie beispielsweise autonome kleinskalige Systeme.


Wie hieß es früher? „Es gibt viel zu tun – packen wir‘s an!“


In diesem Sinne, genießen Sie die Feiertage und schöpfen Sie Kraft für die Herausforderungen im neuen Jahr. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine erholsame Weihnachtszeit und ein erfolgreiches, glückliches Jahr 2015!

 

 

Herzlichst

Christoph Scholze

 


Ich bin gespannt auf Ihre Reaktionen und Anregungen:

Christoph Scholze
Ossietzkystr. 1
80686 München
Telefon 0 89 / 58 99 89 85
scholze@agt-verlag.de

 

Editorial aus dhf 12.2014

14_12_TITEL_188.jpg

 

Gerne können Sie dhf 12.2014 mit vielen interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de        

oder:      Kontaktforumlar

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

 

spacer

 

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer