Foto: Gerd Knehr
Voller Durchblick im Kühlhaus

Beim Food-Logistiker Havi Logistics betreut Still sämtliche Flurförderzeuge für die temperaturgeführten Lager in der Full-Service-Miete. Mit den webgestützten Software-Tools Still Report und Still Fleet Manager TM 4.x sowie einem für Havi Logistics entwickelten Poolsystem werden die Fahrzeugeinsätze optimiert gemanagt.

DIPL. PHYS. GERD KNEHR


Im Food-Service ist Havi Logistics der führende Logistikdienstleister für die Systemgastronomie und als Lead Logistics Provider auf allen Kontinenten präsent. In Europa beliefert der amerikanische Logistikdienstleister aus 66 Distributionszentren Kunden in den Bereichen Catering und Convenience wie McDonald‘s, Kentucky Fried Chicken, Nordsee oder die italienische Restaurantkette Vapiano. Torsten Oldhues, Geschäftsführer von Havi Distribution Logistics Deutschland: „Den Schritt vom Spediteur zum Logistikdienstleister für unterschiedliche Temperaturbereiche haben wir erfolgreich gemeistert und uns als Marktführer in der Food Service Logistics etabliert. Für mehr Flexibilität und Wirtschaftlichkeit an unseren acht Logistikzentren in Deutschland sorgt ein gemeinsam mit Still entwickeltes, innovatives Poolsystem beim Einsatz der Flurförderzeuge (FFZ). Zusammen mit dem Full-Service-Mietvertrag herrscht heute mehr Planungssicherheit und eine verbesserte Kostenkalkulation. Ferner hat sich auch der betriebsinterne Aufwand für die Bereitstellung der FFZ merklich reduziert.“

 

Full-Service Miete


Statt Automation sorgen 280 FFZ für die innerbetrieblichen Transporte und flexiblen Kommissionierungen im breiten Sortiment der Lebensmittelartikel. Torsten Oldhues: „Bei den anspruchsvollen Einsätzen im Tiefkühlbereich (TK) bildet die uneingeschränkte Verfügbarkeit des Fuhrparks die wesentliche Voraussetzung für eine effiziente Logistik. Hohe Flexibilität und schlanke Strukturen sind bei unseren Inhouse-Prozessen wesentlich. Auf Sicherheit und Wirtschaftlichkeit legen wir dabei generell großen Wert. So erreichen wir ohne aufwendige Fördertechnik mit den FFZ von Still einen schnellen Durchsatz. Auch die Flexibilität bei der Ausstattung der Fahrzeuge waren für die Zusammenarbeit mit Still entscheidend.“


Mit einem für Havi Logistics eigens zusammengestellten Full-Service-Paket übernimmt Still die komplette Betreuung der Fahrzeuge. Die wesentlichen Bestandteile der Full-Service-Vereinbarung sind die Übernahme des gesamten Reparaturrisikos sowie die Planung, Abwicklung und Überwachung aller anfallenden Service-, Wartungs- und Prüfleistungen. Die Verlagerung der wirtschaftlichen Verantwortung und Risiken vom Kunden auf den Anbieter sind damit verbunden. Der Leiter für die Miete & Gebrauchtgeräte der Still-Niederlassung Krefeld Michael Waury fügt an: „Optimale Wartung und Pflege steigert die Verfügbarkeit unserer Fahrzeuge. Falls dennoch ein Gerät einmal ausfallen sollte, gewährleistet der Full-Service-Vertrag kürzeste Reaktionszeiten, bis ein Techniker vor Ort ist.“

 

Innovatives Poolsystem


Ein zusätzliches Sicherheitsnetz ist der im IT-System von Havi installierte Still-Report. Das webgestützte Software-Tool von Still bietet vollständige Transparenz der gesamten Staplerflotte an allen acht Standorten in Deutschland. Die Abbildung von Ist-Zuständen sowie detailgenaue Analyse-Funktionen für den Fuhrpark geben Auskunft über die Effizienz der Flotte und bilden die Basis für das innovative Poolsystem. Nicht mehr jedes Fahrzeug wird hierbei einzeln auf seine Laufleistung hin bewertet und entsprechend abgerechnet. Vielmehr wird standortübergreifend für alle genutzten FFZ einer Geräteklasse jeweils ein Gesamtstundenpool zugrunde gelegt. Torsten Oldhues: „Für jedes Fahrzeug wurde bisher ein Full-Service-Vertrag über die Gesamtlaufzeit mit der Gesamtbetriebszeit abgeschlossen und abgerechnet. Mehrstunden wurden dabei gesondert berechnet. Im neuen Pooling werden Gesamtlaufzeiten den Fahrzeuggruppen zugrunde gelegt und so die Mehr- und Mindernutzung einzelner Geräte ausgeglichen. Für die optimale Stundenlast können so die betroffenen Fahrzeuge zwischen den Logistikstandorten einfach ausgetauscht werden.“

 

Für den Einsatz bis zu minus 30 Grad Celsius ausgerüstet


Schubmaststapler FM-X 25, Kommissionerfahrzeuge CX 20 und Elektroniederhubwagen mit Fahrerstandplattform EXU S24 sind das Gros der FFZ. Mit Blick auf das von Havi Logistics geführte Produktspektrum im Trocken-, Frische- und Tiefkühlbereich wurden alle FFZ in der TK-Ausführung für Temperaturen bis zu minus 30 Grad Celsius ausgerüstet. Für den Tiefkühleinsatz einige der FM-X 25 sogar mit einer beheizbaren Kabine. Die Fahrer dieser Stapler können damit nahezu ohne Einschränkung längere Zeit im TK-Bereich geschützt arbeiten.

 

Umfangreiches Assistenzprogramm


Je nach Mastausstattung und Hubgerüst hebt der FM-X aufgrund der hohen Resttragfähigkeit bis zu 1000 Kilogramm in die oberste Regalhöhe. Für den schnelleren Palettenumschlag hat Still die Schubmaststapler mit der Aktiven Laststabilisierung (ALS) ausgerüstet. In großen Höhen werden hierbei bei den Ein- und Auslagerungen über einen automatischen Ausgleichsimpuls auftretende Schwingungen schnell gestoppt. Michael Waury: „Um bis zu 80 Prozent lassen sich damit die Prozesszeiten am Regal verkürzen und so die Umschlagsgeschwindigkeit deutlich steigern.“


Beim Bremsen wird Energie zurückgewonnen und ohne Leistungseinbußen per Knopfdruck mit dem Effizienzmodus Blue-Q bis zu zehn Prozent Energie eingespart.


Bei Kurvenfahrten sorgt die lenkwinkelabhängige Geschwindigkeitsregelung Curve Speed Control mit einer automatischen und sanften Geschwindigkeitsreduzierung für mehr Sicherheit. Und das LED-basierte Safety-Light warnt mit einem auf den Boden projizierten Lichtstrahl vor nahenden Staplern.


Für den harten Praxisalltag sind die Chassis der FM-X darüber hinaus durch eine zusätzliche Blechverkleidung in anfahrgefährdeten Bereichen geschützt.

 


Reduzierung von Gewaltschäden


Via Datenkarte wird der Zutritt mit dem Still-Flottenmanager geregelt. Zutritt, Rechte oder Geschwindigkeitsbegrenzungen sind für jeden Fahrer per Karte hinterlegt. Ferner werden mittels spezieller Schocksensoren Gewaltschäden im Still Fleet Manager TM 4.x erfasst. Torsten Oldhues: „Erhält das FFZ einen Stoß, so bleibt das Fahrzeug einfach stehen oder geht in die Schleichfahrt über. Nur ausgewählte Personen können anschließend das FFZ mit einem PIN wieder freischalten. Damit versprechen wir uns eine deutliche Reduzierung der Beschädigungen an den Toren und Regalen.“ Ferner werden alle Geräteinformationen in Echtzeit erfasst und zur Auswertung mit unterschiedlichen Anwendungsoptionen an die Unternehmens-Software übertragen.


Eine Fördertechnik ist auf maximale Auslastung konzeptioniert. Mit der variablen Anzahl der Flurförderzeuge ist die Auslastung hingegen maximal flexibel. „Das mit Still partnerschaftlich entwickelte Poolsystem für die Full-Service-Fahrzeugmiete ist eine rundum gelungene Lösung. Zusammen mit dem Still-Report und Still Fleet Manager TM 4.x sowie der leistungsoptimierten Geräte Ausstattung eröffnet solch eine flexible und wirtschaftliche Intralogistik weitere Perspektiven für alle Beteiligten“, resümiert Torsten Oldhues zufrieden.

www.still.de

 

Beitrag aus dhf 12.2016

16_12_TS_dhf_188.jpg

Gerne können Sie dhf 12.2016 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer

VORSCHAU >>>

Blickfang
17_7_BF_dhf_154.jpg

Rohrlager XXL
-
120 Meter lang, 25 Meter hoch, 10000 Kassetten:
Das Rohrlager der Benteler Distribution International GmbH in Duisburg ist das größte in ganz Europa. Für den internationalen Anbieter von Stahlrohrprodukten realisierte der Lagertechnik-Spezialist Kasto ein vollautomatisches Wabenlager vom Typ Unicompact. ...
weiter lesen 

spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
17_9_Herstellerumfrage-KH_1.jpg
spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer
Einzelbewertung Krane,  Flurförderzeuge, etc.
LECTURAshop_val.jpg
spacer
Mediadaten 2017
17_dhf_media_154_108.jpg
spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_6_FFZ_UMF_start_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
16_10_Herstellerumfrage_LL_.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer