Page 21

dhf_917

Krane + Hebezeuge 21 Wer sagt denn, dass schweres Heben den Rücken belastet? Halle 7 Stand 7315 EXPRESSO lift2move EXPRESSO lift2move ermöglicht das Heben und Transportieren von Gütern bis 345 kg. Individuell nach Ihren Anwendungen konstruieren unsere Ingenieure Lastaufnahme-Vorrichtungen, die zu 100% auf Ihre Anforderung passen. WWW.EXPRESSO-GROUP.COM www.Dhf-magazin.com „Der Bediener steht immer gefahrlos außerhalb des Lastbereichs und bedient sämtliche Vorgänge mit der ergonomischen Steuereinheit des Vakuumhebers“ EXPRESSO Deutschland GmbH | 34123 Kassel | Tel.: +49 (0)561 95 91-0 | E-Mail: info@expresso.de p Eine Großformatplatte wird vom Stapler angehoben, um 90 Grad gekippt und für den Zuschnitt zur Vertikalsäge gefahren. Alle Vorgänge lassen sich einfach und sicher an der ergonomischen Zweihandbedienung steuern (Fotos: GIS) u Die beiden Handlinglösungen können bereichsübergreifend eingesetzt werden. Gut sichtbar ist die spezielle Aufhängung des Kransystems an Kragarmen Vorgänge an der übersichtlichen und ergonomischen Steuereinheit des Vakuumhebers. Ein an Kabelwagen aufgehängtes Flachkabel sowie ein Spiralkabel stellen die Stromversorgung sicher. Seitlich angebracht und frei schwebend Ebenfalls manuell fahrbar am zweiten Kranträger befestigt ist ein Schlauchheber des Typs Schmalz Vacuhandling Jumbo Ergo 110. Sicheres Anfassen und eine stufenlos regelbare Hubgeschwindigkeit bis 30 Meter pro Minute, ausschließlich mit der Kraft des Vakuums, sind seine Stärken. Mit ihm kann eine Person mühelos, schnell und schonend flächige Lasten bis 110 Kilogramm, wie Türen, ab Stapel zur CNCFräse bringen oder nach der Bearbeitung abholen. Die gesamte Leichtkrananlage stammt aus dem GIS-Kranbaukasten. Ihre Kranträger sind seitlich mittels Kragarmen an Stahlstützen der Halle aufgehängt. So wird die Hallendecke nicht belastet und der Raum oberhalb der Krananlage bleibt frei für andere Installationen, wie Lüftungsrohre und Beleuchtung. Partnerschaftlich neue Handlinglösung realisiert Am GISStand der Messe Holz in Basel entstanden gemeinsame erste Ideen zur künftigen Krananlage. Türenmeier entschied sich für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kranspezialisten aus Schötz. Auf eine Fremdevaluation wurde verzichtet. Ende Oktober 2016 bestellte Türenmeier die neue Handlinglösung und Anfang Januar erfolgen bereits Montage sowie Inbetriebnahme. Das gegenseitige Vertrauen hat sich gelohnt, denn die neue Anlage bedient die beiden Bereiche Plattenzuschnitt und CNC-Fräsung mit maßgeschneiderten, wirtschaftlichen Lösungen. Beide Vakuumheber lassen sich bereichsübergreifend einsetzen, was die Flexibilität der Krananlage weiter erhöht. Schweizer Tugenden, wie Zuverlässigkeit, Termintreue und Langlebigkeit, stehen bei GIS unter dem Motto „Swiss Lifting Solutions“ im Mittelpunkt aller Tätigkeiten. 2017 feiert der Kranspezialist aus Schötz das 60-jährige Firmenbestehen. u www.gis-gmbh.de


dhf_917
To see the actual publication please follow the link above