Page 13

dhf_1117

13 Titelthema www.Dhf-magazin.com protokolliert aber nicht nur Betriebsdaten. Sie visualisiert durch eine Ampelfunktion und Zeitbalken die Laufleistung von einzelnen Komponenten, wie zum Beispiel Fahr- und Hubwerk eines Regalbediengeräts. Die von Sensoren gelieferten Daten zum Zustand der Anlagen werden gespeichert und mit Hilfe von Fehlermeldungen und Statistiken analysiert und ausgewertet. Fortschreitende Vernetzung und Digitalisierung Tools zur vorausschauenden Wartung sammeln im laufenden Betrieb kontinuierlich Daten, analysieren diese und ermöglichen es, Live-Daten zu interpretieren. Dies wird immer wichtiger, denn automatisierte Lager zählen heute in vielen Branchen zu den performancerelevanten Systemen innerhalb der Supply Chain. Gerade bei Automobilherstellern, die oft Just-in- Time- und Just-in-Sequence-Belieferungen voraussetzen, haben Lieferverzögerungen deutliche Konsequenzen, nicht nur für das Unternehmen selbst, sondern auch für Lieferanten und Partner. Kann ein Zulieferer etwa einen Kabelsatz nicht just-in-time an das Produktionsband transportieren, hat das Auswirkungen auf die gesamte Lieferkette. „Für uns bedeutet das, dass unsere Anlagen perfekt geplant, optimal digitalisiert und vielfach gesichert ausgelegt werden müssen. Zur Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit und der Leistungsperformance haben wir ein umfassendes Service24-, Hotline-, Fernwartungs und Rufbereitschaftskonzept für unsere Kunden entwickelt, inklusive Visualisierungs und Diagnose-Software ,Klinkvision‘“, erläutert Frank Klinkhammer, Geschäftsführer der Klinkhammer Group mit Sitz in Nürnberg. Der Service24 sorgt für eine Rundum-Betreuung an 365 Tagen im Jahr, schult Mitarbeiter und ist vor Ort zur Stelle, wenn die Prozesse nicht reibungslos funktionieren. Soforthilfe durch Fernwartung Eine Soforthilfe bietet die Fernwartung und die moderne Klinkhammer-Visualisierung Klinkvision, die zur Überwachung und Steuerung der Anlage zur Verfügung steht. Wie in einem Live-Streaming sind durch die Visualisierungssoftware alle Bewegungen der Lastaufnahmemittel und der Ladungsträger auf den entsprechend am Bildschirm dargestellten Förderstrecken verfolgbar. Das grafische Abbild der Anlage und die größenverstellbaren Detailansichten helfen Förderstrecken, Stellplätze und Lagerfahrzeuge bis auf Sensor und Antriebsebene zu überwachen. Mit dem Klinkhammer-Visualisierungssystem kann der Bediener jederzeit den aktuellen Zustand und Ort der Fördergüter einsehen. Das neue Maintenance-Tool von Klinkvision zeigt, abhängig von der Betriebsleistung der Geräte, anstehende Wartungen an, die vom Bediener durchgeführt werden können, um die Anlagenverfügbarkeit sicherzustellen. Auch werden laufleistungsorientierte Wartungstätigkeiten, zum Beispiel die Kontrolle der Schleifleitungen und Schleifkohlen eines Regalbediengerätes, rechtzeitig signalisiert. Zudem wertet Klinkvision die Betriebsstunden von Regalbediengeräten, Hebern oder Verfahrwagen tages- oder betriebsstundengenau aus und visualisiert diese durch farblich gekennzeichnete Zeitbalken. Wartungszyklen zu einzelnen Komponenten wie Fahr- und Hubwerk, Gangausrüstung oder Lastaufnahmemittel eines Regalbediengerätes werden daraufhin angezeigt. Dies ermöglicht eine präventive Wartung genau nach Laufleistung. Bedienkomfort und Anpassungsfähigkeit der Anlagenvisualisierung Damit Prozesse reibungslos ablaufen, muss die Soft-


dhf_1117
To see the actual publication please follow the link above