Page 10

dhf_1117

10 Nachrichten „Bereit für neue Formen der Arbeit“ Über 3 400 Besucher, 170 internationale Aussteller, rund 65 Stunden Kongressprogramm und 120 Redner – der 34. Deutsche Logistik-Kongress 2017 zeichnete sich durch hohe Themenrelevanz und eine hervorragende Stimmung aus. Dabei stand das Thema Digitalisierung erneut im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen. Voller Erfolg! Mehr als 3400 Teilnehmer aus rund 40 Ländern   11.2017 kamen im Oktober für drei Tage zum 34. Deutschen Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) nach Berlin, um dem jährlichen Treffen der Logistiker und Supply Chain Manager aus Industrie, Handel, den Logistikdienstleistungen und der Wissenschaft beizuwohnen. Zudem stellten 170 Aussteller ihre Lösungen und Leistungen in einer begleitenden Ausstellung vor. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Neues denken – Digitales leben“. Die Vorträge, Podiumsdiskussionen und die Gespräche unter den Kongressteilnehmern zeigten: Die Logistiker in allen Bereichen der Wirtschaft sind dabei, die neuen technologischen Möglichkeiten in der Praxis umzusetzen: zur Optimierung t Über 3 400 Teilnehmer aus rund 40 Ländern besuchten den 34. Deutschen Logistik-Kongress vom 25. bis 27. Oktober 2017 in Berlin q (li.) Gewinner des Deutschen Logistik-Preises 2017 der BVL ist Bosch. Statt nur einzelne Supply- Chain-Segmente zu optimieren, hat die Logistik bei Bosch unter dem Leitgedanken „Striving for Supply Chain Excellence“ innerhalb von vier Jahren einen grundlegenden Veränderungsprozess durchlaufen q (re.) Vor vollem Haus eröffnet Prof. Raimund Klinkner, Vorstandsvorsitzende der BVL, den 34. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin. Auch in diesem Jahr stand das Thema Digitalisierung im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen (Fotos: BVL) von Prozessen, zur Veränderung von Abläufen und bei der Entwicklung neuer Konzepte und Geschäftsmodelle entlang der gesamten Supply Chain. Hochkarätige Referenten Als Ehrengast der Gala am ersten Abend des Kongresses ermutigte Bundespräsident a.D. Joachim Gauck die Kongressteilnehmer und die Mitarbeiter des Wirtschaftsbereichs Logistik, die in einem sich stark verändernden Arbeitsfeld tätig sind, sich nicht von der Technik überwältigen zu lassen. „Wir werden nicht ohne Arbeit sein, aber wir müssen bereit für neue Formen der Arbeit sein“, sagte Gauck und fuhr fort: „Wir brauchen den Mut, uns selber kompetent zu machen – auch gegen eigene innere Widerstände.“


dhf_1117
To see the actual publication please follow the link above