Page 46

dhf_1017

46 Flurförderzeuge Zukunftweisende Konzepte Routenzugsysteme zählen zu den bevorzugten Lösungen, wenn Produktions- und Logistikprozesse zu synchronisieren sind. Vor dem Hintergrund, dass kein Standard für Routenzüge existiert, hat die Redaktion der dhf Intralogistik fünf führende Anbieter nach ihren manuellen und automatischen Systemen befragt. Themen, die im Rahmen von Intralogistik 4.0 an Bedeutung gewinnen. Folgende Fragen hat dhf Intralogistik an die Hersteller gestellt: Frage 1 Wie ist der Stand der Technik, und welche Highlights heben Sie hervor? Frage 2 Für welche Einsatzfelder und Aufgabenbereiche sehen Sie Vorteile durch Routenzüge, verglichen mit manuell und automatisch gesteuerten einzelnen Flurförderzeugen, und worin bestehen diese Vorteile? Frage 3 In welchen Einsatzbereichen stoßen Routenzüge an ihre Grenzen? Frage 4 Wie breit ist Ihr Angebot an Schleppern? Frage 5 Mit welchem Spektrum an Alternativen arbeiten Sie im Bereich der Anhänger, durch die sich Routenzüge aufgabenspezifisch abstimmen lassen? Frage6 Wann ist es sinnvoll, Routenzüge zu automatisieren, und welche Lösungen halten Sie dafür parat? Zu Frage 1: Dematic Egemin automatisiert gerade die jüngste Generation verschiedener   10.2017 Flurförderzeuge der Kion Group. Ein Beispiel ist das neueste Routenzugfahrzeug von Still, das derzeit von uns automatisiert und in Kürze eingesetzt wird. Zu Frage 2: Einsatzfelder finden sich häufig in der Automobilindustrie, aber auch überall dort, wo stetig wiederkehrende Transporte, etwa vom Lager zu Produktions- oder Montagelinien oder zwischen Montagestationen, anfallen. Bei diesem sogenannten Milkrun-Konzept stoppt der Zug automatisch an zugewiesenen Stationen. Nach dem manuellen Be- oder Entladen der Anhänger gibt der Fahrer den Routenzug zur Weiterfahrt frei. Zu Frage 3: Die Manövrierbarkeit von Schleppern hat Grenzen, die vor allem von der Bauart der Anhänger abhängen. Ihr Einsatzbereich sollte Frage 7 Was für Kriterien, auch im Umfeld der Fahrstrecken, müssen erfüllt sein, damit sich Routenzüge gegenüber anderen Lösungen rechnen? Frage 8 Erweitern neuartige Energiespeicher, beispielsweise Lithium-Ionen-Batterien, die Einsatzmöglichkeiten von Routenzügen? Frage 9 Welche kurz- bis mittelfristigen Entwicklungsschritte erwarten Sie im Hinblick auf Routenzüge? Noë van Bergen Business Development Mobile Automation EMEA, Dematic Egemin groß genug sein, damit den Routenzügen zum Beispiel ausreichend Raum für Kurvenfahrten bleibt. Ungünstig wirken sich Störungen auf der Strecke aus, die beispielsweise durch manuellen Staplerverkehr auftreten und die Leistung der Routenzüge deutlich herabsetzen können. Das Gleiche gilt bei zu langen Standzeiten, etwa am Montageort durch die Nicht-Freigabe eines Mitarbeiters nach Entnahme der Ladung. Zudem müssen sich die Anhänger spurtreu manövrieren lassen. Zu Frage 4: Wir bieten Routenzüge mit Schleppern an, die über Zugkräfte von bis zu fünf Tonnen verfügen und somit die industriellen Bedürfnisse breitgefächert abdecken. Unsere Lösungen basieren häufig


dhf_1017
To see the actual publication please follow the link above