Page 39

dhf_1017

Lagerlogistik + Materialfluss 39 Kommissionierwagen als Baukastensystem Das neue Kommissionierwagen-Konzept von Fetra ermöglicht es Anwendern, die Ausstattung ihrer Transportgeräte jederzeit an geänderte Anforderungen in der Lagerlogistik anzupassen. Ob Scanner- oder Flaschenhalter, Schreibtafel, Trittstufen oder Rückwand, das durchdachte Zubehör für die Basiswagen sorgt für höchste Flexibilität. p Transportgerätehersteller Fetra hat seine bewährten Kommissionierwagen weiter optimiert, um das Abwickeln von Kundenaufträgen in der Lagerlogistik zu vereinfachen. Mit insgesamt elf Zubehörmöglichkeiten vom Scannerhalter über Trittstufen bis hin zur Rückwand erhalten Anwender größtmögliche Flexibilität (Foto: Fetra) 2/65 Eine Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 10:10 Seite 1 Anzeige Prüfzeugnis Fraunhofer Institut IML Dortmund (Lifetest) z.B. Qualität „Premium“ in Bodenlage mit Reibwert μ = 0,7 Pads & Bahnenware auf Wunschgröße, wirtschaftliche Lösungen Ladungssicherung Antirutschmatten Gummipuffer www.Dhf-magazin.com Um das Abwickeln von Kundenaufträgen für Beschäftigte in der Lagerlogistik zu vereinfachen, hat Fetra, aus Borgholzhausen, die Eigenschaften seiner bewährten Kommissionierwagen optimiert. Die Basiswagen mit festem Boden im Grundrahmen und je zwei Stirnwänden und Schiebegriffen gibt es in drei verschiedenen Ladeflächengrößen und drei Höhen. Für die individuelle Anpassung des Transportgerätes sorgt ein multifunktionales Baukastensystem: Es bietet vielfältige Ausstattungs- und Erweiterungsmöglichkeiten der Grundmodelle. Im Zug verfahrbar Das Anbringen einer Rückwand ist ebenso möglich wie die Ergänzung stirnseitiger Trittstufen, die bei Nichtgebrauch durch eine Gasdruckfeder leicht angeklappt werden können. Bei Belastung stehen sie fest auf dem Boden, und der Wagen wird sicher blockiert. Große, ergonomische Bügel mit hautfreundlichem Griffschutz geben Halt beim Auf- und Absteigen. Für einen spurtreuen Lauf bei maximaler Wendigkeit sorgt die Spurrolle, die als Führungsrolle an einem federbeaufschlagten Profilstahlarm angebracht ist. Sind zusätzlich Deichsel und Kupplung vorhanden, können bis zu drei Kommissionierwagen im Zug verfahren werden. Das spart Zeit und Kosten, und Bestellungen sowie Retouren lassen sich schnell und komfortabel abwickeln. Angenehmes Arbeiten Beim Handling der Packliste hilft die optional erhältliche Schreibtafel zur Anbringung an der Stirnwand. Eine Federklammer sorgt dafür, dass der Auftragszettel nicht verlorengeht. Mittels der Stützbügel kann jeder Mitarbeiter selbst bestimmen, in welchem Neigungswinkel die Tafel positioniert werden soll. Zusätzlich kann die mit Kreide beschreibbare Kennzeichnungstafel die Orientierung erleichtern. Für ein angenehmes Arbeiten hat Fetra einen einhängbaren Getränkehalter im Programm, der für handelsübliche Flaschen und Dosen von 0,33 bis 1,5 Liter geeignet ist. Zudem gibt es einen Scannerhalter für Geräte in Standardbreite, der an einer beliebigen Stelle angebracht werden kann. Etagenböden und Fachtrenner Die Basiswagen mit festem Boden im Grundrahmen sind wie die optionalen Drahtgitterböden, die Fachteiler und die Rückwände galvanisch glanzverzinkt. Die Drahtgitterböden lassen sich ohne Werkzeug im Raster von 100 Millimeter waagerecht oder geneigt einhängen. Dadurch ist auch das Transportieren größerer Kartons möglich. Da die Etagenböden an den Längsseiten je einmal nach oben und nach unten abgekantet sind, lassen sie sich wahlweise so einhängen, dass sich eine praktische Abrollkante ergibt. Als Fachteiler stehen die klemmbaren Trenngitter zur Verfügung. Alle Modelle des Kommissionierwagens verfügen serienmäßig über die Fetra-TPE-Rolle (thermoplastisches Elastomer), mit der selbst schwere Güter sehr leicht und geräuscharm bewegt werden können und vier serienmäßige Abweiserringe aus TPU dienen als Anfahrschutz. u www.fetra.de Gummi-Puffer Unterleg-Schutzplatte Unterlegkeile MAROTECH GmbH | Industriepark West Heinkelstr. 2-4 | 36041 Fulda | +49(0)661-86202-0 info@marotech.de | www.marotech.de Fragen zur Ladungssicherung? www.lasiportal.de mit optimalen Reibwerten bis 0,9 μ Zurrsysteme Kantenschutz


dhf_1017
To see the actual publication please follow the link above