Page 38

dhf_1017

38 Lagerlogistik + Materialfluss Hebe-Spezialist für Transportwagen Plattformwagen, Trolleys, Etagen- und Regalwagen – in fast jedem Betrieb finden sich solche Helfer, um Waren, Material und Produkte zu transportieren oder zwischenzulagern. Mit Hubtischen der Baureihe „FMA“ von Flexlift Hubgeräte wird das Be- und Entladen der Transportgeräte zur absolut sicheren Sache. Arbeitsplätze, an denen Transportwagen beladen oder entladen   10.2017 werden, sollten möglichst ergonomisch gestaltet sein. Insbesondere gilt es bei der Einrichtung darauf zu achten, dass die Mitarbeiter keine tiefen, rückenschädlichen Bück- oder Beugebewegungen ausführen müssen, um die unteren Lagen der Wagen zu erreichen. Dazu muss der Transportwagen entsprechend angehoben werden, um die Ware in einer bequem erreichbaren Höhe ablegen zu können. Für diesen Zweck bietet sich natürlich ein Scherenhubtisch an. Aber wie muss ein solcher Hubtisch aussehen, um diese Aufgabe optimal zu erfüllen? „FM“-Baureihe nicht optimal geeignet Die Flexlift Hubgeräte GmbH aus Bielefeld fertigt seit ihren Anfängen Flachformhubtische der Baureihe „FM“, die auch sehr schmal gebaut werden können. So ist der Hubtisch dieser Baureihe mit 500 Kilogramm Traglast in Standardausführung nur 500 Millimeter breit, der für 1 000 Kilogramm 600 Millimeter. Viele Kunden bedienen sich dieser Hubtische, um ihre Transportwagen für Lade- und Entladevorgänge anzuheben: Hierzu wird der Wagen einfach über den abgesenkten Hubtisch gefahren, dann fährt der Hubtisch hoch und hebt dabei den Wagen an seinem Unterboden an. Das funktioniert auch in den meisten Fällen recht gut, ist bei genauerer Betrachtung aber nicht optimal, denn: – Der Bediener muss immer sehr darauf achten, dass er den Wagen möglichst präzise über den Hubtisch fährt und ihn in Längs- und Querrichtung mittig platziert. – Andernfalls steht der Wagen unter Umständen nicht sicher, schräg oder kippelig auf dem Hubtisch. – Die Rollen des Wagens stehen über, deshalb besteht beim Absenken des Hubtisches eine Klemmgefahr für die Füße, zwischen Fußboden und Rollen. – Der Unterboden des Wagens muss planeben und hinreichend belastbar sein. Letzteres ist jedoch zweifelhaft, da die Wagenböden ja für eine Belastung von oben ausgelegt sind, aber nicht dafür, dass der komplette Wagen am Unterboden angehoben wird. „FMA“ steht für sicheres Transportwagen-Handling Um eine bessere und sicherere Lösung bereitzustellen, entwickelte Flexlift die Baureihe „FMA“. Basis für diese Baureihe sind die schon genannten schmalen Hubtische der Baureihe „FM“. Jedoch haben diese Tische zusätzliche Kufen an beiden Längsseiten, auf welche der Transportwagen bei abgesenktem Hubtisch gefahren wird. Das ist problemlos möglich, da hierbei lediglich auf die 4 bis 5 Millimeter Blechstärke der Kufen aufgefahren werden muss. In beiden Kufen befindet sich Aussparungen, passend für zwei der Räder des Wagens. Sobald die Räder in diese Aussparung fahren, hat der Wagen seine richtige Position erreicht. Wird der Hubtisch nun hochgefahren, tauchen die Räder des Wagens einige Zentimeter in die Aussparungen ein, wodurch der Wagen automatisch gegen ein Abrollen vom Hubtisch gesichert ist. Die umlaufende Fußschutzleiste ist in den Bereich der Kufen verlängert, so dass keine Klemmgefahren für Personen beim Absenken des Hubtisches bestehen. Zusammengefasst bietet der Flexlift „FMA“ folgende Vorteile für ein sicheres Handling von Transportwagen: – Durch die Führung der Rollen in den Kufen und durch die Aussparungen in den Kufen ist die richtige Position des Wagens auf dem Hubtisch sichergestellt. – Der Wagen ist automatisch gegen Abrollen geschützt. – Der Transportwagen steht, wenn er angehoben wird, auf seinen vier Rollen, somit also genauso stabil wie auf dem Boden. – Der Unterboden des Wagens wird nicht von unten belastet. – Es besteht keine Klemmgefahr beim Absenken des Wagens. Immer das passende Modell Transportwagen gibt es in unzähligen Varianten am Markt. Die Ausführung eines „FMA“-Hubtisches muss deshalb immer an den vom Kunden verwendeten Transportwagentyp angepasst werden. Da die Flexlift-Flachhubtische hinsichtlich Länge, Breite und Traglast zahlreiche Varianten zulassen, ist aber fast immer eine kunden- beziehungsweise transportwagenspezifische Lösung realisierbar. u www.flexlift.de Ein angehobener Transportwagen steht auf dem „FMA“- Hubtisch von Flexilift auf seinen vier Rollen und somit genauso stabil wie auf dem Boden (Foto: Flexlift)


dhf_1017
To see the actual publication please follow the link above