Page 31

dhf_1017

me und ein rund 2 000 Kilometer langes Glasfasernetz. Nahezu 2 500 Mitarbeiter/-innen sind für die Wiener Netze tätig. Das Unternehmen investiert über 200 Millionen Euro pro Jahr in den Erhalt und Ausbau der Netzinfrastruktur. Die Ausführungen und Planungen der neuen Unternehmenszentrale auf dem Campus Wiener Netze in Wien-Simmering fanden in Kooperation der Unternehmen Wiener Netze gemeinsam mit der Betriebsberatungsfirma Econsult und dem österreichischen Tochterunternehmen von META-Regalbau statt. Ziel des umfangreichen Projekts war, neben dem Büroneubau Smart Campus für 1 400 Mitarbeiter/- innen auch ein neues Zentrallager samt den diversen Werkstätten zu errichten, um eine Zentralisierung der einzelnen Abteilungen auf 96 000 Quadratmeter Nutzfläche zu erreichen. Der gesamte Campus wurde nach dem Ziel der „Das Steckregalsystem META Clip ist äußerst flexibel und lässt sich den unterschiedlichsten Lagergütern und Gegebenheiten anpassen“ nachhaltigen Bauweise errichtet. Dieser umfassende Einsatz modernster Technologien, die alle von einem smarten Energiemanagementsystem optimiert werden, macht, gepaart mit perfekter Dämmung und Beschattung, den neuen Smart Campus zu einem der größten Niedrigstenergiegebäude in passivhausnaher Bauweise der Welt. Nach zahlreichen Abstimmungsgesprächen, Änderungen und Planumarbeitungen wurde das konkrete Angebot finalisiert. Die META-Lagerlösung überzeugte, und so erhielt das Tochterunternehmen des Arnsberger Lagerspezialisten den Auftrag mit einem Auftragsvolumen von über einer Million Euro. Die Vergabe erfolgte über die Bundesbeschaffungsagentur BBG. Auslegung für den Katastrophenfall Der Auftrag umfasste drei Fachbodengeschoßanlagen, eine Vielzahl an Palettenregalen und Kragarmregalen für das Hauptmagazin sowie diverse andere Regale für sämtliche Werkstätten, welche in unzähligen Räumen verteilt sind. Wichtig war bei dieser Ausführung die Auslegung des Palettenregals für die Erdbebenzone 2, Bedeutungsklasse 4, um im Katastrophenfall die gesamte Infrastruktur aufrechterhalten zu können. Folgende Regaltypen kamen bei diesem Projekt zum Einsatz: • META Multipal Palettenregale • META Multistrong Kragarmregale • META Multipal Profillagerregale • META Speedrack Langfach-/Weitspannregale • META Clip Fachbodenregale, Sichtlagerkasten Regale und Wannenbodenregale Verschiedene Lagerlösungen im Einsatz Auf circa 8 000 Quadratmeter wurden im Zentralmagazin so circa 7 000 Palettenplätze mit den META Multipal Palettenregalsystem geschaffen. Das Steckregalsystem META Clip sorgt mit circa 3 600 Laufmeter Fachboden in 2-geschossigen Fachbodenregalanlagen für eine optimale Lagerung von unterschiedlichsten Materialien. Dieses System ist äußerst flexibel und lässt sich den unterschiedlichsten Lagergütern und Gegebenheiten anpassen. Zudem wurden mit Hilfe des Schwerlastkragarmregal META Multistrong Heavy etwa 700 Laufmeter Kragarmplätze geschaffen. Verbaut wurden insgesamt circa 360 Tonnen Lagertechnik, wobei die größte Herausforderung die Koordination der Anlieferung darstellte. Die Abwicklung, Koordination, Montageaufsicht und Baustellenbesprechungen nahmen viel Zeit in Anspruch. Dadurch konnte jedoch ein reibungsloser Ablauf garantiert und ein positives Ergebnis abgeliefert werden. META war einer der wenigen Unternehmen auf der Großbaustelle, welche sämtliche Zwischen und Endtermine eingehalten hat, trotz aller Probleme, die auftraten. Gerhard Lichtl, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft META Österreich, zeigte sich nach dem Projektabschluss sehr zufrieden: „Für META Österreich war dieses Projekt eine besondere Herausforderung. Zum einen ist der Projektumfang nicht alltäglich, und zum anderen wollten wir unserer marktführenden Position in Österreich gerecht werden. Wir haben gezeigt, dass META vom einzelnen Regal bis hin zu umfangreichen Projekten der passende Partner ist.“ u www.meta-online.com Unsere neue ALB-Serie: Leichter. Schonender. Blickle. Hier ist Ergonomie inklusive: Mit der neuen ALB-Serie schützen Sie Ihre Mitarbeiter. Schwere Lasten einfacher bewegen – das steht für unsere Entwicklungsingenieure an erster Stelle. Das beste Beispiel: die neue, wegweisende ALB-Serie. Durchdachte Materialauswahl und die speziell konstruierte Laufbelagsform reduziert den Rollwiderstand um bis zu 40 Prozent. Das schont den Menschen, minimiert Ausfallzeiten und macht die Arbeit zum effi zienten Vergnügen. www.blickle.com www .Dhf-maga zin .com


dhf_1017
To see the actual publication please follow the link above