Page 25

dhf_1017

„Alle Antriebe ersetzte der Intralogistik-Experte durch moderne frequenzgeregelte Motoren, die SPS durch aktuelle Siemens S7-Steuerungen“ p Stefan Breivogel, Leiter Logistik im KSBWerk Frankenthal: „Die Leistungsfähigkeit der Anlage ist durch das Retrofit um rund zehn Prozent gestiegen.“ (Fotos: Viastore) t (li.) Das Teileversorgungslager mit rund 5 000 Tablarplätzen enthält die Hauptkomponenten der Eta-Pumpen. Im Rahmen der Lagermodernisierung erhielten die Regalbediengeräte neue Antriebe, einen neuen mitfahrenden Schaltschrank sowie neue Steuerungen t (Mitte oben) Der neue Verfahrwagen ist bis zu 15 Prozent leistungsfähiger t (Mitte unten) Mittels der Anlagen-Visualisierung können die Mitarbeiter im Lager Fehler schneller lokalisieren und beheben WIE? WAS? WOHIN? FAHRERLOSE TRANSPORT SYSTEME SIND FLEXIBEL FÜR ALLE BRANCHEN. Erledigen Sie Warentransport, Kommissionierung, Montage und Lasthandlings ganz automatisch. Erfahren Sie mehr über die intelligenten Intralogistik- Lösungen von EK AUTOMATION. TRANSPORTROBOTIK INTRALOGISTIK SIMULATION WWW.EKAUTOMATION.COM re Aufgaben wie die Programmierung der SPS“, beschreibt Stefan Bott, IT-Koordinator im Werk, eine zusätzliche Herausforderung. Andreas Diebe, Leiter der Instandhaltung, fasst den Zustand der Anlage zusammen: „Wir hatten zu viele Fehlermeldungen am Tag. Die meisten konnten wir zwar mit einem Tastendruck quittieren. Aber es gab auch Fehler, die nicht so leicht zu beheben waren. Da wir bei manchen Produkten eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden anbieten, war die Situation nicht mehr tragbar“. So fiel die Entscheidung, die gesamte Anlage zu modernisieren. Höhere Leistungsfähigkeit wichtiges Ziel Dabei sollte nicht nur die Verfügbarkeit des Lagersystems verbessert, sondern auch die Leistungsfähigkeit erhöht werden. Mit der Modernisierung beauftragte KSB den Partner Viastore. Alle Antriebe ersetzte der Intralogistik-Experte durch moderne frequenzgeregelte Motoren, die SPS durch aktuelle Siemens S7-Steuerungen. Bei den RBG haben die Fachleute Datenlichtschranken und Entfernungsmesssysteme nach dem Stand der Technik eingebaut, neue mitfahrende Schaltschränke montiert und als Bus- System das leistungsfähige Profinet installiert. Um die Effizienz der Anlage weiter zu steigern, haben die Viastore-Spezialisten zudem den Verfahrwagen ersetzt. Der neue leistet bis zu 15 Prozent mehr. Ein weiterer wichtiger Meilenstein zu einem reibungslosen Betrieb war das Retrofit der Konturenkontrolle. Auch softwareseitig hat Viastore die Anlage optimiert. Dazu erhielt das Teileversorgungslager eine neue Materialfluss- Steuerung. Zudem wurde eine Soft-SPS eingesetzt, die das aktuelle S7-Programm auf einem Industrie-PC abbildet. Damit kann die Hotline über nur eine IP-Adresse mit weitaus mehr Möglichkeiten auf die angebundenen Anlagenteile zugreifen, um Störungen zu erkennen und zu beheben. Mehr Effizienz auf ganzer Linie Nach sieben Arbeitstagen war die Modernisierung abgeschlossen. Und es hat sich gelohnt, Stefan Breivogel hat nachgerechnet: „Die Anzahl der Störungen konnten wir deutlich reduzieren.“ Der Geräuschpegel in der Anlage ist durch das Retrofit ebenfalls gesunken. Das Arbeiten an den Kommissionierplätzen ist damit stressfreier, angenehmer und ergonomischer. Gleichzeitig ist die Effizienz der Mitarbeiter gestiegen. Sie haben heute Zeit, ihren Kollegen in den anderen Lagerbereichen zu helfen und das bei wachsender Zahl an Auslagerungen im TVS-Lager. „Insgesamt ist die Leistungsfähigkeit der Anlage um rund zehn Prozent gestiegen“, schildert Breivogel. Damit hat das TVS jetzt wieder Luft, um auch bei weiter wachsenden Verkaufszahlen der Eta- Pumpen die Kunden sicher und pünktlich zu beliefern. u www.viastore.com


dhf_1017
To see the actual publication please follow the link above